Alterskameraden

Ab dem 55 Lebensjahr können, spätestens mit dem 67 Lebensjahr müssen die Kameraden und Kameradinnen laut niedersächsischem Brandschutzgesetz in die Alters-/Ehrenabteilung wechseln und dürfen nicht mehr am Einsatzdienst teilnehmen.

Da viele dieser Kameraden/innen sich aber vorher bei unzähligen Einsätzen für das Wohl der Bevölkerung eingesetzt haben, werden sie selbstverständlich nicht unehrenhaft aus der Feuerwehr freigestellt. Sie gehen vielmehr in den passiven Teil ihrer Zeit bei der Feuerwehr über. In der Gruppe der Alterskameraden treffen sie sich regelmäßig zum "Plausch" in lockerer Runde und unternehmen Ausflüge in kleiner Runde, oder auch mit den Alterskameraden der anderen Orts- und Gemeindefeuerwehren.

"Sprecher" unserer aktuell 26 Alterskameraden ist Herbert Nüstedt, der beispielsweise selbst über 30 Jahre Teil der Einsatzabteilung war.

Herbert Nüstedt 

"Kameradschaftsältester"