Interkommunale Ausbildung

Erfahrungsbericht von Maurice Ehlers

Am 02.11 und 03.11 fand die jährliche interkommunale Ausbildung der Gemeinden Stuhr, Weyhe und der Stadt Syke auf dem Gelände der Feuerwehr Leeste statt. Durchgeführt wurde die Ausbildung durch Berufsfeuerwehrleute aus ganz Deutschland, die für „S-Guard Safety Tour“ diese Ausbildung in ganz Deutschland anbieten. Dort wurden wir in gemischte Gruppen mit je 7 Personen aus den verschiedenen Gemeinden aufgeteilt und haben uns auf die sechs verschiedenen Stationen verteilt.

Die Stationen waren:

  • Tiefbauunfall: Dort wurde eine im Keller verschüttete Person simuliert. Diese musste mit Holzbohlen, Dachlatten und Brettern vor dem Sand, der auf der Person zu fallen drohte geschützt werden.

  • Über den Fluss: Mithilfe von Leitern, Leinen und anderen Hilfsmitteln musste eine Puppe in einer Schleifkorbtrage über einen „Fluss“ transportiert werden.

  • Hoch die Tassen: Bei dieser Station wurde ein Auto mit Hebekissen und Wagenheber so angehoben, dass wir es beim Absetzen auf 4x4 Plastikbecher stellen konnten.

  • Gut geladen: Da immer mehr Unfälle aufgrund von fehlender bzw. falscher Ladungssicherung passieren, haben wir bei dieser Station Grundlagen der Ladungssicherung gelernt.

  • Schaumbad: Es mussten 30 Kanister aus einem simulierten Chemieunfall geborgen werden. Es wurde Schwarz/Weiß-Trennung, Atemschutzüberwachung und oberflächlich Verhalten bei chemischen Unglücken gelehrt.

  • Türöffnung: Hier lernten wir die Grundlagen um in eine Wohnung zu gelangen, von der cleveren Fensteröffnung über Türöffnung mit Halligantool, bis zur brachialen Türöffnung mit der Ramme.

Bei allen Stationen stand dir Kommunikation mit Feuerwehrleuten, mit denen man in der Regel nicht zusammenarbeitet, im Vordergrund. Da auch bei jeder Station jemand anderes die Führung übernommen hatte, lernten wir auch einige Schwierigkeiten der Führung von Gruppen kennen. Dies war insbesondere für mich und andere Feuerwehrleute, die lediglich eine Truppmannausbildung haben und sonst nicht die Chance haben zu führen.

 

Der gesamte Tag war für mich eine tolle Erfahrung, da viele von diesen Stationen Themen behandeln, die im Einsatzfall äußerst selten auftreten. Auch der Umgang mit Werkzeugen und Geräten (Ramme, Halligantool und Hebekissen) muss geübt werden, und dieser Übungstag war eine gute Ergänzung zu den „normalen“ Übungsdiensten in der Ortsfeuerwehr. Aber genau diese Vorteile kann man als Kritikpunkt nehmen, viele der Ausbildungsbereiche finden in der Realität keinen Anwendung, weshalb sie wahrscheinlich bessere Alternativen hätten.  

Aktionen

Förderverein

 

Deutscher Feuerwehrverband  e.V.

Stadt Syke
  • Syker Bad                                             Zehner Eintrittskarte



Allgemeine Presseinformation

NonstopNews - Der Nachrichtendienst fürs Fernsehen

Schneeberge und Lawinenabgänge sorgen für Evakuierungen im Westen und Süden Österreichs - Zugverbindungen fallen aus - nach dem Schnee kommen Tauwasser und Murenabgänge (Mo, 18 Nov 2019)

>> mehr lesen

BMW rammt VW Caddy an Kreuzung - beide Fahrer werden schwer verletzt (Mon, 18 Nov 2019)

>> mehr lesen

Presseportal.de - Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Feuerwehren arbeiten eigene NS-Geschichte auf / Ehrenamtliche Einsatzkräfte werden in Workshops wissenschaftlich unterstützt (Thu, 31 Oct 2019)
Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV): Berlin (ots) - Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) und das Deutsche Feuerwehr-Museum (DFM) Fulda wollen zusammen mit der Justus-Liebig-Universität Gießen die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehren im Nationalsozialismus aufarbeiten - und dabei die ...
>> mehr lesen

Grenfell-Tower: vfdb und DFV zum Bericht des Grenfell Inquiry (Wed, 30 Oct 2019)
Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV): Berlin (ots) - Mit Unverständnis haben die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) und der Deutsche Feuerwehrverband auf die Vorverurteilung der Londoner Feuerwehr im Zusammenhang mit dem Brand des Grenfell Towers in London ...
>> mehr lesen