FiGe -ABC Lehrgang an der FTZ-Barrien

Hoch motiviert und wissbegierig nahmen 18 Kameraden/innen am Lehrgang „ Feuerwehr im Gefahrstoffeinsatz“ in der FTZ in Barrien teil.

Über einen Zeitraum von vier Samstagen wurden ihnen die Grundkenntnisse des ABC Einsatzes vermittelt. Viele von Ihnen kommen bereits aus sogenannten Unter-stützergruppen des ABC Zuges und verstärken diese nun in ihren eigenen Wehren.Praxisnahe Gruppenarbeit wie z.B. das Erkunden und verifizieren von Gefahrgut

bei verunfallten Fahrzeugen oder die Arbeit mit den speziellen Ausrüstungen der Fahrzeuge des ABC-Zuges gehörten ebenso so zum Stundenplan wie die Trageweise unterschiedlicher Schutzanzüge.

Die Körperschutzform III , der Chemikalienschutzanzug (CSA) ist einer von ihnen und stellte die Teilnehmer auf eine körperliche Belastungsprobe. 

Durch die eigene Körpertemperatur und der Gasdichtigkeit des Anzuges wird der Einsatz schnell zur einer schweißtreibenden Angelegenheit. 

Die Abschlussübung stellte ein leckgeschlagener Kesselwagen dar. Das auslaufende Medium musste zunächst aufgefangen werden, um Umweltschäden zu verringern und dann in Behälter umgepumpt werden. 

Die Leckagen und umliegenden Regenwasserkanäle wurden abgedichtet. Im Absperrbereich entstand parallel eine Dekontaminationsstelle. 

Mittels Spezialsonden wurde die Einsatzstelle von einem Messtrupp überwacht , um giftige Schadstoffe in der Atemluft ausschließen zu können.

Der Brandschutz war zur jeder Zeit gewährleistet.

 

Wir bedanken uns ganz Herzlich für das Engagement der Ausbilder bei diesem Lehrgang.

 

Verkehrsunfall

Am Montag den 01.10.18  um 16:35 Uhr wurden wir zu einem VU mit eingeklemmter Person alarmiert. Die Einsatzstelle befand sich auf dem Gödestorfer Damm zwischen Gödestorf und Bahlum.
Dort war ein PKW von der Straße abgekommen, streifte ein Baum und ist im Seitenraum zu liegen gekommen. Beide Personen wurden von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit.  Beide Personen waren ansprechbar und konnten ihre Beschwerden mitteilen.
Die Ortsfeuerwehr Syke konnte ihre Einsatzfahrt abbrechen.
Wir fingen ausgelaufene Betriebsstoffe auf und entfernten das betroffene Erdreich.
Nach einer Stunde war der Einsatz beendet und die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Wir waren mit drei Fahrzeugen und 19 Kameraden im Einsatz.

 

 

Feuerwehrübung in Schnepke

Zu einer Übung wurden am Dienstagabend gegen 19:30 Uhr die Feuerwehren Gödestorf-Osterholz-Schnepke, Wachendorf, Okel, Heiligenfelde und Bahlum nach Schnepke gerufen. Im weiteren Verlauf der Übung kam auch noch der Wassertransportzug der Kreisfeuerwehrbereitschaft eins des Landkreises Diepholz und die Einsatzleitungsgruppe der Stadt Syke hinzu.

Das Szenario sah folgende Übungslage vor: Auf dem Gelände eines Baustoffhandels in Schnepke wurde eine unklare Rauchentwicklung mit zwei vermissten Personen in einer Halle gemeldet.

Die Ortsfeuerwehren Gödestorf-Osterholz-Schnepke, Wachendorf und Heiligenfelde  wurden zur angenommen Brandbekämpfung und Personensuche in der Halle eingesetzt. Die Ortsfeuerwehren Okel und Bahlum kümmerten sich gemeinsam um die Herstellung der Löschwasserversorgung über eine längere Wegstrecke von rund 500 m von einer Zisterne zur Einsatzstelle. Aufgabe des Wassertransportzuges der Kreisfeuerwehrbereitschaft war es die Einsatzstelle mit zusätzlichem Löschwasser zu versorgen, in dem sie im Pendelverkehr mit vier Tanklöschfahrzeugen aus einer ca. 3,50 km entfernten Wasserentnahmestelle zusätzliches Löschwasser zur Einsatzstelle schafften. In der verrauchten Halle wurden die zwei vermissten Personen gefunden und aus einem Hochregallager gerettet. Hierzu wurden 14 Personen (7 Trupps) unter Atemschutz in die Hallen eingesetzt. 

 

Bei der Übung sollte die Zusammenarbeit mehrerer Ortsfeuerwehren - auch Landkreis-übergreifend - getestet werden. Insgesamt waren an der Übung rund 85 Einsatzkräfte mit zwölf Fahrzeugen beteiligt.

 

In der Abschlussbesprechung zeigte sich der Einsatzleiter und Ortsbrandmeister der Feuerwehr Gödestorf-Osterholz-Schnepke, Jens Steinbüchel, mit dem Ablauf der Übung sehr zufrieden. „Die gesetzten Übungsziele konnten erreicht werden“ sagte Jens Steinbüchel. Nach rund zwei Stunden war die Übung beendet und die Ortsfeuerwehren konnten an ihre Standorte zurückkehren.

Aktionen

Förderverein

 

Deutscher Feuerwehrverband  e.V.

Stadt Syke
  • Syker Bad                                             Zehner Eintrittskarte



Allgemeine Presseinformation

NonstopNews - Der Nachrichtendienst fuers Fernsehen

Lauter Knall schreckt Anwohner auf – geparkter Sattelzug steht lichterloh in Flammen – Flammeninferno erfasst auch parkenden Pkw und umliegende Vegetation (Sa, 20 Okt 2018)

>> mehr lesen

Schwerer Auffahrunfall auf der B27 - Transporter fährt im Feierabendverkehr auf Pkw auf und schiebt insgesamt drei weitere Fahrzeuge ineinander - Vier schwer verletzte und eine leicht verletzte Person (Fr, 19 Okt 2018)

>> mehr lesen

Presseportal.de - Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

"Gesellschaft funktioniert nur im Zusammenspiel" / Gewalt war Schwerpunkt der 65. Delegiertenversammlung des DFV in Erfurt (Sa, 29 Sep 2018)
Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV): Berlin (ots) - "Feuerwehrleute setzen sich täglich der Gefahr aus, im Einsatz, zum Schutz der Menschen, selber verletzt oder gar getötet zu werden. Da sind tätliche Angriffe gegenüber Feuerwehrleuten unverzeihlich, und die Gesellschaft hat sich ...
>> mehr lesen

Feuerwehr fordert: "Schützen Sie uns vor Gewalt" / Delegierte beschließen Resolution "Unsere Einsatzkräfte - unsere Sicherheit" (Sa, 29 Sep 2018)
Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV): Berlin (ots) - Die 65. Delegiertenversammlung des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) hat heute in Erfurt (Thüringen) die Resolution "Unsere Einsatzkräfte - unsere Sicherheit! Nein zur Gewalt gegen Feuerwehrangehörige" beschlossen. "Der Respekt und ...
>> mehr lesen