Jugendfeuerwehrdienst einmal anders

Da die Jugendfeuerwehr im aktuellen Lockdown keine Dienste durchführen kann, hat sich das Betreuerteam, mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins, etwas Besonderes überlegt. 

 

Um einen abwechslungsreichen Dienst zu gestalten, hat jeder Jugendliche im Vorfeld einen Bausatz für einen Solar-Roboter nach Hause bekommen. Anschließend wurden alle Jugendlichen und Betreuer zu einem Online-Meeting eingeladen. Betreuer Lennard Schmidt übernahm die Dienstgestaltung an diesem Abend. Mit Hilfe seiner Webcam erklärte er den Jugendlichen den Inhalt des Bausatzes und das Ziel des gemeinsamen Dienstes. Anschließend erklärte er Schritt für Schritt die Montage des Grundmodules, welches aus der Motor- und Solarkomponente besteht, und führte diese Schritte vor der Kamera vor. Nach jedem Bauabschnitt bekamen die Jugendliche ausreichend Zeit diesen an ihrem Modell selbst durchzuführen.

 

In den Tagen nach diesem Dienst bauten die Jugendlichen ihre Fahrzeuge dann selbständig fertig. Dabei konnte jeder sein individuelles Fahrzeug aus dem Grundmodell entwickeln. Bei einem zweiten Onlinedienst führte dann jedes Jugendfeuerwehrmitglied sein Modell voller stolz vor.

 

Die Dienste waren für alle Beteiligten ein voller Erfolg und eine super Abwechslung zu den üblichen Onlineveranstaltungen.